CARVIN-Studie

COVID-19: Azelastine Reduces Virus-load INasal swabs

Die Klinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde der Uniklinik Köln sucht aktuell Patientinnen und Patienten mit einer positiven SARS-CoV-2-Infektion, die an der Erprobung eines möglichen neuen Medikaments mitwirken wollen. Das eingesetzte Nasenspray enthält das Antiallergikum Azelastin, das normalerweise zur Behandlung von Allergien eingesetzt wird. Die Hoffnung ist: das Spray vermindert die Ausbreitung und Vermehrung von SARS-CoV-2 im Nasen-Rachenraum. 

Voraussetzungen

  • SARS-CoV-2 positiv getestet mit PCR-Test
  • Test nicht älter als zwei Tage
  • Nicht notwendig sind COVID-19 Symptome (Fieber, Husten)
  • Kein schwerer Verlauf mit Krankenhausaufenthalt
  • Wohnhaft im Raum Köln
  • Alter: 18-60 Jahre
  • Geschäftsfähigkeit
  • Keine gleichzeitige Teilnahme an einer anderen klinischen Studie
  • Keine schweren Grunderkrankungen, beispielsweise Typ 1 Diabetes (Insulin-abhängige Diabetiker) oder Einnahme von Medikamenten gegen Bluthochdruck
  • Keine Schwangerschaft oder Stillzeit

Studienablauf

Die Studie dauert insgesamt elf Tage und findet im Rahmen der häuslichen Quarantäne statt. Sie werden an Tag 1 von einem Arzt untersucht, der zu Ihnen nach Hause kommt. Ebenso werden Sie an sechs weiteren Tagen von einem Mitglied des Studienteams zu Hause besucht. Es wird jeweils ein Nasen-Rachenabstrich bei Ihnen abgenommen und einige weitere Krankheitsdaten erhoben. Weiterhin sollen Sie täglich die Studienmedikation anwenden sowie ein Symptom-Tagebuch ausfüllen. Hierzu wird Ihnen ein Tablet zur Verfügung gestellt. Es findet eine Abschlussuntersuchung statt.

50 Tage nach der letzten Medikationsanwendung erfolgt ein Telefonanruf des Studienarztes, um Ihr Befinden und gegebenenfalls aufgetretene Beschwerden zu erfragen.

Aufwandsentschädigung

Das in der Studie verwendete Tablet können Sie auch nach der Studie privat weiter nutzen, ebenso das Blutdruckmessgerät. Weiterhin bekommen Sie bei kompletter Ausfüllung des digitalen Symptomtagebuchs eine Aufwandsentschädigung von insgesamt 500 Euro. 

Kontaktaufnahme

Falls Sie Interesse haben, an der Studie teilzunehmen, rufen Sie unsere Studienhotline an. Beschäftigte des Studienteams werden mit Ihnen im Detail besprechen, ob Sie für diese Studie geeignet sind. In Rahmen dieses Gesprächs können Sie alle Fragen stellen, die Sie zur Studie haben und dann entscheiden, ob Sie an der Studie teilnehmen möchten.

Telefon 0176 64633037
E-Mail info@covid-nasenspray.info

Nach oben scrollen