04.12.2018
Medien-Tipp

Deutschlandfunk: Prof. Klußmann über Kopf-Hals-Tumore

HNO-Experte rät Beschwerden nicht auf die leichte Schulter zu nehmen

Univ.-Prof. Dr. Jens Peter Klußmann, Foto: Uniklinik Köln
Univ.-Prof. Dr. Jens Peter Klußmann, Foto: Uniklinik Köln

Wunde, schlecht heilende Stellen im Mundraum, leichte Halsschmerzen, Schluckbeschwerden oder Heiserkeit: Beschwerden, die oft auf die leichte Schulter genommen werden. Dabei können sie Warnzeichen sein für gutartige, aber auch bösartige Tumore. Daher gilt: Rechtzeitig zum Arzt gehen. Prof. Dr. Jens Peter Klußmann, Direktor der Klinik und Poliklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde an der Uniklinik Köln, spricht in der Deutschlandfunk Sprechstunde mit Moderator Martin Winkelheide über gutartige und bösartige Kopf-Hals-Tumore und beantwortet Hörerfragen.

Zum Beitrag auf deutschlandfunk.de

Nach oben scrollen