Klinik

Die HNO-Klinik der Uniklinik Köln erfüllt universitäre Aufgaben in der Krankenversorgung, akademischen Lehre und Wissenschaft.
Strukturell gliedert sich die Klinik in ein Ambulantes Zentrum, ein Stationäres Zentrum und ein Operationszentrum. Alle Zentren befinden sich im Gebäude 23 auf dem Gelände der Uniklinik Köln.
Im ambulanten Zentrum finden Sie unsere Spezialsprechstunden und unsere Tagesstation mit 8 Betten zur Organisation der ambulanten Operationen. Das stationäre Zentrum gliedert sich in zwei Stationen mit 40 Betten.

Notfall-Station der HNO-Klinik

Notfallpatienten können sich in der Regel nach 16:30 Uhr auf unserer Notfallstation vorstellen. Das Telefon ist rund um die Uhr besetzt

HNO-Klinik, Gebäude 23, Uniklinik Köln (Anfahrt und Lageplan)
Zufahrt über Gleueler Straße
Telefon +49 221 478-4754

Bitte bringen Sie Ihre Versichertenkarte und Ihren Personalausweis mit.

OP-Ausstattung

Unsere Klinik verfügt über fünf hochmodern ausgestattete Operationssäle. 

Operationen können in lokaler Betäubung, Teil- oder Vollnarkose durchgeführt werden. Hierzu arbeiten wir mit unseren speziell für HNO-Patienten geschulten Anästhesisten zusammen.

Jeder einzelne HNO-Operationssaal verfügt über ein Operationsmikroskop. Zudem kann in jedem Operationssaal die Laser-Technik sowie die endoskopische Chirurgie mit Demonstration am Monitor eingesetzt werden. Eine digitale Wiedergabe der Patientendaten sowie der angefertigten Röntgenbilder, MRTs und CTs ist in jedem Operationssaal möglich.

Für die einzelnen Operationen verfügt unsere Klinik über eine Vielzahl von Spezialinstrumenten und -techniken:

  • CO2-Laser
  • fasergeführter Dioden-Laser
  • starre Lichtleiter-Optiken und flexible Endoskope
  • semiflexible Miniaturendoskope (Durchmesser 0,8 – 1,6mm)
  • CAS (Computerassistierte Navigation)
  • elektrophysiologische Nervenableitung zum intraoperativen Monitoring von Gehirnnerven
  • intraoperative Funktionsüberprüfung von Cochlear-Implantaten

Nach oben scrollen