02.12.2020
Medientipp

Was hilft bei Schwerhörigkeit?

Prof. Klußmann im Deutschlandfunk

Prof. Dr. Jens Peter Klußmann, Foto: Michael Wodak
Prof. Dr. Jens Peter Klußmann, Foto: Michael Wodak

„Schwerhörigkeit – Möglichkeiten und Grenzen von Hörgeräten und Implantaten“ war das Thema der Sprechstunde im Deutschlandfunk vom 01.12.2020. Univ.-Prof. Dr. Jens Peter Klußmann, Klinikdirektor der Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde an der Uniklinik Köln, hat sich dazu den Fragen von Moderator Martin Winkelheide und den Zuhörern gestellt. Auch besonders für ältere Menschen ist gutes Hören wichtig. Die kognitiven Fähigkeiten würden sich nach einer Hör-Rehabilitation durch ein Hörgerät oder ein Chochlea-Implantat verbessern, so Prof. Klußmann. Die akustische Welt dürfe nicht verarmen, da das Gehirn sonst kein Futter bekommt. Die mittlerweile sehr kleinen und technisch innovativen Hörgeräte sollten so selbstverständlich wie eine Brille getragen werden.

Zum Beitrag im Deutschlandfunk vom 01.12.2020

 

Nach oben scrollen